TU Dresden Verkehrsverbund Oberelbe


Wettbewerb der Kurzbeiträge


Sonntag, 13.11.
Luis-Trenker-Saal

Wettbewerb der Kurzbeiträge

präsentiert von: Dachsteiger

Spannende Stunden verspricht wieder einmal der beliebte Wettbewerb der Kurzbeiträge, für den sich jedermann bewerben konnte. Aus den eingegangenen Bewerbungen hat die Jury fünf 20min. Beiträge nominiert.

Preise 2023

1. Platz

500 € DACHSTEIGER - Preisgeld und die Möglichkeit, den Gesamtvortrag beim nächsten Bergsichten-Festival zu zeigen. Die Aufführung wird honoriert.

2. Platz

350 € DACHSTEIGER - Preisgeld

3. Platz

150 € DACHSTEIGER - Preisgeld

Nun ist es Ihre Aufgabe, die besten Referenten zu ermitteln. Nehmen Sie aktiv als Zuschauer teil und bewerten Sie die Vorträge auf dem Stimmzettel, den Sie am Einlass erhalten. Direkt nach den Vorträgen erfolgt die Auszählung der Stimmzettel und Bekanntgabe der Platzierung.


EUPHORIA – Out of this world - project LUKPE LAWO

Kennt Ihr das, wenn man Bilder sieht, und diese einen nicht mehr los werden, diese Bilder sich im Kopf einbrennen. Aus diesen Bildern wird Begeisterung – ja Euphorie, und aus der Euphorie werden Ideen. Aus solch einer Idee erwuchs für Ulrich Breßling-Rothe aus Ballstädt das „projekt LUKPE LAWO“. "Lupke Lawo" der „Snow Lake“ dürfte namentlich nicht gerade der großen Mehrheit geläufig sein. Als er Bilder drüber betrachtete, diese riesige in der Sonne gleisende weiße Gletscherfläche begrenzt von hohen Bergen, vollgefrachtet mit Unmassen an Schnee und der blaue Himmel, war ihm sofort klar, warum dieser Flecken, mitten in den hohen Bergen des pakistanischen Karakorums, so genannt wird. Und ihn hatte die Leidenschaft gepackt. Er musste dahin. Wie abenteuerlich aber der Weg dahin werden sollte, konnte er sich da noch nicht in den kühnsten Träumen ausmalen.


Iron Curtain Trail - 10.000 Kilometer mit dem Rad am Eisernen Vorhang entlang

Angestachelt vom Erfolg einer dreimonatigen Wanderung von Eisenach nach Budapest, die sie völlig untrainiert, mit einer großen Portion Angst im Gepäck aber mit starkem Willen ausgestattet bewältigt hat, zieht Rebecca Salentin aus Leipzig erneut los: Fast 10.000 Kilometer ist sie mit Fahrrad unterwegs, mit Zelt und Kocher auf dem Iron Curtain Trail. Eine Tour durch 20 Länder, den ehemaligen Eisernen Vorhang entlang, vom Schwarzen Meer bis zur Barentssee, über fast unpassierbare Grenzen, durch eisige Kälte und einsame Nächte, durch unberührte Bergregionen, Bärengebiete, Wälder, Küstenstreifen und geschleifte Dörfer. Aber auch an etlichen unerwartet schönen Landschaften vorbei, durch wilde Gegenden, gespickt mit überraschenden Begegnungen und Geschichten, mit viel Nachdenken über die eigene Herkunft.


Geheimnisvolles Albanien

Im Norden Albaniens locken hohe Berge, im Süden das mediterrane Flair und dazwischen eine kunterbunte Mischung aus gastfreundlichen Menschen, faszinierender Natur und spannender Geschichte. Lange war Albanien ein weißer Fleck auf der Landkarte, doch das ändert sich mit der Zeit. Seitdem öffnet sich Albanien zaghaft und gibt seine großartige Schönheit preis, die jeden Besucher erstaunen lässt. Unzählige Male bereiste Andreas Otto aus Dresden das geheimnisvolle Land auf dem Balkan.Majestätische Berge und reißende Flüsse, Jahrhunderte alte, mitunter fremde Kulturen und natürlich die überaus liebenswerten Menschen begleiteten ihn und beeindruckten ihn so sehr, dass er immer wieder nach Albanien kam, um Neues zu entdecken und mit der Kamera festzuhalten.


Ü60 Abenteuer - 4 Monate Osterfahrung -- Russland :: Mongolei :: Zentralasien

Mit 61 Jahren hat sich Frank Andraczek aus Langebrück seinen Jugendtraum erfüllt und mit dem Fahrrad Zentralasien bereist. Insgesamt war er 4,5 Monate unterwegs und hat 4500 km mit dem Fahrrad zurückgelegt. Dabei lernte er die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen in diesen Ländern schätzen. Aber auch die Vielfalt der Landschaften in diesen Ländern war beeindruckend. Übernachtet hat er während der Reise im eigenen Zelt oder in einfachen, selten auch in komfortablen festen Unterkünften. Nach einer kurzen Eisenbahnfahrt in Richtung westliche Mongolei ging es dann mit dem Fahrrad über Russland, Kasachstan, Kirgisien und Usbekistan bis nach Taschkent. Vor dem Rückflug hatte er noch Gelegenheit die Oasenstädte aus 1001 Nacht, Samarkand, Buchara und Chiwa zu besuchen.


Abenteuer Patagonien - 3000 Kilometer querfeldein mit Boot

Es begann als verrückte Idee und wurde zum Abenteuer seines Lebens: 8 Monate lang wandert und paddelt Tobias Schorcht aus Jena querfeldein durch Chile und Argentinien. Jeden Meter will er aus eigener Muskelkraft zurücklegen. Mit seinem aufblasbaren Boot meistert er rasante Stromschnellen und quert Seen, auf denen haushohe Eisberge treiben. Er reitet durch Sümpfe, läuft über das südpatagonische Eisfeld und sieht sich im Nationalpark einem Puma gegenüber. Abseits aller Wege zeigen ihm Einheimische, wie ein autarkes Leben funktionieren kann. Von Puerto Montt im Norden Patagoniens gelangt er auf spektakulären Umwegen ins 3000 Kilometer weiter südlich gelegene Punta Arenas. Bis auf 5 Kilometer (Rettungsaktion) gelingt sein waghalsiger Plan.



Sonntag, 19.11.23, 10:00 Uhr
Ort: Luis-Trenker-Saal
Vorverkauf: 8 Euro
Tageskasse: 10/8 Euro


258

Tage bis zu den 20. Bergsichten



3 Bergsichtenfreunde online



Hauptsponsoren

schulz aktiv reisen
Dachsteiger - Dachdecker - Meisterbetrieb Feldschlößchen - Freu Dich drauf. SELLWERK | Wir lieben Mittelstand. Mandala - Boulderhalle Dresden

Festivalpartner

Ostsächsische Sparkasse Dresden Globetrotter Ausrüstung S-Mobil Agentur Robert Weber Anfibio Packrafting

Medienpartner

SZ Online Dresdner Kulturmagazin

Merchandising

Bestellen Sie einfach telefonisch oder per Mail. Bei Bedarf können Sie in unserem Dresdner Büro Ihre Bestellung probieren und abholen.