10. Sommer-Bergsichten


Sommer-Bergsichten :: Programm am Sonnabend


Samstag, 04.09.21
Aktivhof Porschdorf

Norwegen - Abenteuer Kajak am Polarkreis

Live-Filmvortrag von Olaf Obsommer, ca. 40 min

In der Wildnis Norwegens Nördlich des Polarkreises, wo die Sonne im Sommer nie untergeht und man statt der Landsleute eher einem Elch oder Rentieren begegnet, befindet sich für Wildwasserpaddler ein wahres Schlaraffenland an Wasserfällen. Nicht ohne Grund wird Norwegen auch das Königreich der Wasserfälle in Paddlerkreisen genannt.


Im Nationalpark Lomsdal-Visten ließen zugefrorene Seen und der hohe Wasserstand des Flusses, das Team an ihre Leistungsgrenze stoßen – 4 Tage verbrachten Obsommer & Co. abgeschieden von jeglicher Zivilisation in der Wildnis - belohnt wurden sie mit atemberaubendem Wildwasser in einer grandiosen Kulisse.


Tausendsassa Obsommer bekam die ersten zarten Berührungen mit der wunderbaren Welt des Kanusports als Baby durch die Nabelschnur eingeflößt, natürlich nirgends anderswo, als bei einer Paddeltour seiner Eltern auf dem Rhein. Dann ging alles schnell. Olaf wurde groß, größer, riesig. Nun bereist er seit Zeiten – schon lange, lange vor der Smartphone-Epidemie – das Universum, um wilde Wasser mit seinem Kajak zu befahren. Dabei ist immer die Kamera, um die Abenteuer für die Nachwelt zu verewigen. Dafür ist er schon mehrfach mit Filmpreisen und Media-Awards ausgezeichnet worden.

Trailer anschauen

www.obsommer.de


Der Traum vom Everest

Bettina Wobst in Kooperation MDR Sachsenspiegel und MDR Biwak, Deutschland 2001, 40 min

Im Frühjahr 2001 startet die "Sächsische Himalaya-Expedition - Everest 2001". Das fünfköpfige Team besteht aus einer Gruppe erfahrener sächsischer Alpinisten, die alle schon Achttausendern bestiegen haben: Götz Wiegand, Thomas Türpe, Olaf Zill, Jörg Stingl, Frank Meutzner. Die Männer wollen sich ihren Traum vom Mount Everest erfüllen und den Gipfel ohne Verwendung von zusätzlichem Sauerstoff von der nepalesischen Südseite aus besteigen. Ein Abenteuer, das sie bis an ihre körperlichen Grenzen und ein Stück hinaus führt.


Der Film begleitet die Bergsteiger hinauf bis in die Todeszone, zeigt atemberaubende Bilder vom Klettern im überhängenden Eis am Pumori (7154m) ,an dem sich die Bergsteiger akklimatisierten, vom Laufen auf wackligen Leitern über die tiefen Spalten des gigantischen Khumbueisbruches und dem Aufstieg über Blankeis hinauf durch die Lhotseflanke zum Südsattel des Mount Everest.


Es gelingt die zweite deutsche Besteigung ohne zusätzlichen Sauerstoff. Eine Geschichte von Bergfreundschaft, vom Umgang mit Gefahr und Tod, Ehrgeiz und Heimweh und einem großartigen Triumph.


Die unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Dresden, Ingolf Roßberg, stehende Expedition wird mit der Auszeichnung "Sachsen Ass 2001" geehrt. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums wird der Expeditionsfilm zum ersten Mal seit 2001 aufgeführt.

Livegäste: Kameramänner und Expeditionsteilnehmer Thomas Türpe und Frank Meutzner

Expeditionswebseite Everest 2001


Pause, ca. 30 min.


Alter Freund --Premiere

Brian Deatt, Deutschland 2021, 4 min

Lyrik und Bergsteigen, passt das zusammen? In seinem Kurzfilmprojekt "Alter Freund" versucht der Filmemacher Brian Deatt genau diese Frage zu beantworten.


Im Zentrum der von ihm in Gedichtform erzählten Geschichte stehen ein sein Lebensende erahnender Greis, ein Berg und ein großes Abenteuer.


Begleiten sie uns bei dem 10. Sommer Bergsichten-Festival mit auf dieses lyrische Wagnis.

Livegäste: Filmproduzent Brian Deatt, Darsteller Timo Mittag

Buchtipp: "Mind Watch" von Brian Deatt


Patagonia Wild - Eine ZEITreise durch Südamerika

Sabine Armsen, Deutschland 2021, 24 min

Wie wäre es, mal die Komfortzone zu verlassen und einen Roadtrip der Superlative zu wagen? Eineinhalb Jahre sind Sabine und Rallo Armsen aus München mit ihren vierjährigen Zwillingen durch Südamerika gereist. In einem umgebauten Militärlaster haben sie 35.000 km zurückgelegt, immer auf der Suche nach wilden Landschaften und unverstellter Natur.


In Patagonien erleben sie ein seltenes Naturspektakel am Perito Moreno Gletscher und versuchen, den vielleicht verrücktesten Grenzpass zwischen Argentinien und Chile zu überwinden - ein haarsträubender Offroad Krimi.


Die Filmemacherin Sabine Armsen dokumentiert das Familienabenteuer bildgewaltig und authentisch und lässt die Zuschauer eintauchen in eine Welt voller Wunder, in der am Ende nur eines wichtig ist: Zeit füreinander zu haben.

Trailer anschauen

www.zeitreise.film


Expedition Mons Olympus

Karel Vlček, Tschechische Republik 1988, 25 min, tschechisch mit deutschen Untertiteln

Der 1988 aufwendig gedrehte und mehrfach preisgekrönte Film ist ein "Alpinistenabenteuer" der etwas anderen Art und schildert das Höhenbergsteigen auf ungewöhnliche Weise. Die Idee zu diesem Film entstand, während man im Bett lag und an die mit Trainingsstangen bestückte Decke starrte.


Der Film wurde ohne Drehbuch gedreht und während der Dreharbeiten mit Hilfe aller Protagonisten konstruiert. "Expedition Mons Olympus" analysiert alle Beweggründe für die Eroberung der höchsten Gipfel des Himalaya. Der Geist dieser Expedition war jedoch wesentlich anspruchsvoller...


Für die Sommer-Bergsichten wurde der Film deutsch untertitelt und ist nun erstmalig in Sachsen auf der Leinwand zu sehen. Die einzigartige Persiflage auf den Alpinismus ist ein Muss für alle Fans des schrägen, tschechischen Bergsteigerhumors.


Sonnabend, 04.09.21, 20:00 Uhr
Aktivhof Porschdorf
Vorverkauf: 12 Euro
Abendkasse: 14/12 Euro





2 Bergsichtenfreunde online





Sponsoren

schulz aktiv reisen
Feldschlößchen - Freu Dich drauf. Dachsteiger - Dachdecker - Meisterbetrieb Zimmerei & Holzbau - Andreas Klemm - Lohmen Elektromeister Manfred Zwehn - Bad Schandau

Partner

Bergsichten - Berg+Outdoor Filmfestival Dresden Aktivreiseteam Projekt Regenzeit e.V. Gipfelträume - Die Welt der Berge sehen und erleben
Werde unser Fan bei Facebook

Merchandising

Bestellen Sie einfach telefonisch oder per Mail. Bei Bedarf können Sie in unserer Dresdner Filiale Ihre Bestellung probieren und abholen.