Mit freundlicher Unterstützung durch


schulz aktiv reisen
 
Feldschlößche - Freu Dich drauf.
 

Film- und Vortragsprogramm 8. Sommer - Bergsichten

Film- und Vortragsprogramm Freitag 06.09.2019
Beginn 20:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Weit entfernte Nähe - Reiseerlebnisse auf der russischen Insel Olchon im Baikalsee
Livevortrag von Petra Büschelberger, ca. 30min.

Für die 70-jährige Petra Büschelberger ist ein Kindheitstraum vom fernen Sibirien wahr geworden. Seit Jahren reist sie immer wieder nach Russland auf die Insel Olchon im Baikalsee.

Dort führt sie ein Leben ohne Strom, öffentliches Wasserversorgungsnetz und mit Außentoilette. Sie genießt die Ruhe des Ortes, nimmt aber auch am Leben der Einheimischen teil. Auf Olchon ist es so still, dass Petra auch einmal unter akustischen Halluzinationen litt.

Wie das ist und wie sich ein Leben auf Olchon anfühlt, erzählt Petra in ihrem Vortrag. Ihre Liebe zu Mensch und Natur klingt in jedem ihrer Worte mit. Die sympathische Dresdnerin verrät auch, wie sie mit wenig Geld wochenlang am Ort ihrer Träume lebt.

Buchtipp-Tipp

Weit entfernte Nähe: Reiseerlebnisse auf der russischen Insel Olchon im Baikalsee

Taschenbuch: 136 Seiten
Verlag: 360°medien - traveldiary (23. Februar 2018)
ISBN-10: 3942617463

Presi: 14,80 Euro

Das Buch kann am Veranstaltungswochenende vor Ort erworben werden und wird am Freitag Abend auf Wunsch signiert.


Höhenmeter
Dominik Weigand, Deutsch, 15min.

Die beiden Studenten Stefan und Manuel, leidenschaftliche Bergsteiger und Skitourengeher, teilen die große Begeisterung fürs Handwerk und die Arbeit mit dem Werkstoff Holz. Mit "Höhenmeter" wollen Manuel und Stefan die beiden Dinge im Leben kombinieren, für die ihr Herz brennt - für den Bergsport und für Arbeiten mit dem Werkstoff Holz. Die Idee der Studenten: Sie wollen Forsthütten in den bayerischen Alpen sanieren und ihre restliche Freizeit mit Bergsteigen und Tourengehen vertreiben.


Ein Kamerateam begleitet Manuel und Stefan für "Höhenmeter" in die Alpen und zeigt, wie die Sanierung der Forsthütten voranschreitet, wie sie mit dem abgeschiedenen Leben in der Natur zurechtkommen, wie sich ihre Freundschaft entwickelt und zeigt ihre Liebe zum Bergsport.

// Trailer anschauen

// www.dominik-weigand.com


Eiskajakfilm - Eisiger Tanz mit dem Götterfall
Olaf Obsommer, Deutsch / z.T. Englisch mit Deutschen Untertiteln, 32min.

Die Wasserfälle im Norden Islands sind schon im Sommer eine Herausforderung für wagemutige Wildwasserpaddler. Wie verrückt muss man da erst sein, diese im Winter zu versuchen? Der Film erzählt die Geschichte von Matze Brustmann, Adrian Mattern, Jobst Hahn aus Deutschland und dem vierfachen Extremkajakweltmeister Sam Sutton aus Neuseeland, die Anfang März 2018 zum bekannten Godafoss Wasserfall gereist sind, um das Außergewöhnliche zu wagen. Am "Fall der Götter" gelangen dem Quartett binnen mehrerer Tage ein Dutzend erfolgreiche Fahrten auf den unterschiedlichsten Routen - darunter die Erstbefahrung des 14 Meter hohen Hauptfalls in Strommitte im Winter.

Grandiose Aufnahmen in der winterlichen Landschaft Islands lassen den Zuschauer das Abenteuer hautnah miterleben . Der Film zeigt auch die Gefahren dieses Sports. Der Neuseeländer landete am ersten Tag bei seiner Kajakfahrt aus zwölf Metern Höhe auf einem Eisblock, der aus dem Kehrwasser in die Strömung geraten sein musste und nicht zu sehen war. Statt meterweit abzutauchen, war der Bremsweg extrem kurz und schmerzhaft. Die daraus resultierende Rückenprellung zwang ihn fortan zum Zuschauen.

War das Wetter anfangs noch unplanmäßig frühlingshaft mit sieben Grad, Wind und Regen, verwandelte sich der Godafoss innerhalb einer Woche bei Dauerfrost und steten Schneeschauern in ein wahres Wintermärchen. "Island ist schon im Sommer einmalig schön, doch wenn Väterchen Frost und Frau Holle die Kontraste auf ein Minimum reduzieren, ist Island Balsam für die Seele und Zucker für die Augen."….

// Trailer anschauen

// www.big-o-productions.com


(Riss-) Klettern in Liming, China
Livevortrag von Jörg (Joe) Brutscher, ca. 25 Min

Joe Brutscher ist Sandsteingebietskenner. Er betreibt eine Datenbank dazu, ist wegen seinen Vorlieben zu außergewöhnlichen Klettereien, seinem trockenen Humor und seiner Kletterbekleidung überregional bekannt. Mit Fotos von Schulterrissen angelockt, reiste die "Sächsische Rissfräse" zusammen mit Stefan Gerber und Christoph Bode im Oktober 2018 ins chinesische Liming.



Das Klettergebiet Liming liegt in der Provinz Yunnan in Südchina. Das Gebiet ist mit unzähligen Sandsteinwänden gesäumt die eine Vielzahl an Rissen aufweisen. Das Klettergebiet wurde 2010 vom Amerikaner Mike Dobie entdeckt. Mittlerweile haben er und seine Freunde bereits rund 200 Risslinien eröffnet, feine Fingerrrisse, perfekte Handrisse und unvergessliche Schulterrisse. Alle Routen sind Tradrouten, müssen also selbst abgesichert werden.



A Song for tomorrow - Erstbesteigungen im chinesischen Sandstein
Film von Franz Walter und Frank Kretschmann, Englisch mit deutschen Untertiteln, 26min

Wird Klettergeschichte noch im Sandstein geschrieben? Im Qingfeng Valley in der zentralchinesischen Provinz Hunan finden sich gewaltige Wände und Türme aus feinstem Sandstein, soweit das Auge reicht, unberührt, unbestiegen. Bis zu 300 Meter recken sich die rotgelben Riesen in den Himmel. Das Qingfeng Valley gehört zum Zhangjiajie Nationalpark. Besteigungen waren hier bislang streng untersagt.

2016 wurde die Genehmigung erstmalig erteilt. Im April zogen die Neuseeländerin Mayan Smith-Gobat, der US-Amerikaner Ben Rueck und die Chinesen Liu Yongbang und Xiao Ting los, um erste Touren zu erschließen. Ziel war es, die Wände mit einem Minimum an fixen Sicherungen zu versehen und die Natur so unberührt zu lassen, wie nur möglich. Bohrhaken sollte es nur geben, wo Keile, Friends oder Schlingen unmöglich sind.

Eine Kletterethik, die für die chinesischen Bergsteiger weitestgehend neu war und bei den Wandhöhen für eine gehörige Portion Adrenalin sorgte. Dem Team gelangen trotzdem spektakuläre Erstbegehungen in einer märchenhaften Welt aus Sandsteintürmen, auf denen zuvor noch nie ein Mensch gestanden hat; Neuland mit jeder Menge Potential für weitere
nachhaltige Begehungen.

// Trailer anschauen

// www.madebynomads.com


Veranstaltungstipp

The Circle Of Climbing - Leidenschaft Berg
Multivisionshow von Mayan Smith-Gobat

Die in Neuseeland aufgewachsene und mittlerweile in Franken lebende Extremkletterin, Mayan Smith-Gobat kommt zum 16. Bergsichten-Festival nach Dresden.

Eigens für das Festival hat die perfekt deutsch sprechende Neuseeländerin einen Vortrag zusammengestellt und wird diesen erstmalig einem Publikum präsentieren.

Termin: 15.11.2019, 19:30 uhr , Hörsaalzentrum der TU Dresden

// Mehr Infos zum Vortrag


Kleine Griffe, Große Schritte - Klettern im Elbsandstein
Thomas Ermer, Deutsch, 17min

Kunzes Überfall an der Lokomotive im Rathener Gebiet aus dem Jahre 1904 galt als der erste „große“ Schritt in die freie Wand. Bezüglich der Schwierigkeit stellt dieser heute kaum noch eine Hürde da – wäre nicht der Faktor Angst, der noch immer so manchem Kandidaten zusetzt.

Kleine Griffe helfen Könnern, doch ohne diese müssen auch jene auf eine ursächsische Spezialität setzen, um Einlass in den Garten Eden zu finden...
Thomas Ermer von den Elbsandsteinfotografen hat mit seiner Kamera verschiedene Kletterer bei ihren Projekten begleitet und in filmischen Impressionen festgehalten. Szenen aus dem Alltag eines Sächsischen Kletteres...

Livegast: Thomas Ermer


06.09.2019, Innenhof, Beginn 20:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr
Eintritt: Vorverkauf: 10 Euro, Abendkasse: 12 Euro / 10Euro erm.

Tipp Wochenendticket: Vorverkauf 17 Euro, Abendkasse 20 Euro / 17 Euro erm.

Kinder bis 8 Jahre haben in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt. Der Eintrittspreis beinhaltet neben dem Film- und Vortragsprogramm auch Parken, Übernachtung im Zelt und Einlass zum Hofprogramm.



nach oben
   


Film- und Vortragsprogramm Sonnabend 07.09.2019
Beginn 20:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr

Wege ins Abenteuer - Sandsteinblogger trifft Stativkarawane
Liveshow mit Lesung, Fotos, Zeitraffern und wilden Geschichten aus dem Elbsandstein, ca. 45min.

Mit ihren außergewöhnlichen Zeitraffern aus der Sächsischen Schweiz sind die Fotografen der Stativkarawane bekannt und berühmt geworden. Auch Hartmut Landgraf vom Magazin "Sandsteinblogger" ist dem Zauber dieser Landschaft auf der Spur.


Nun haben sie sich zusammengetan und ihre Sichtweisen vereint. Mit ihrer Multivisionsshow "Elbsandstein - Wege ins Abenteuer" reisen sie durch die Lande. Bei den Sommer-Bergsichten zeigen sie einen 45 minütigen Ausschnitt aus ihrer Show.

Mit Bildern, Zeitraffern und Geschichten erzählen sie von Begegnungen mit einer faszinierenden Felsenwelt, die ihresgleichen sucht, über kleine Auszeiten und Freiräume, die so nahe liegen und von vertrauter Natur, die man mit jedem Schritt neu entdeckt.

// www.sandsteinblogger.de

// www.stativkarawane.de


Sächsisches Gipfelbier
Thomas Pöschmann, Deutsch, 17 min

Klettern ohne Bier? Geht das? Die Geschwister Ute und Uwe Förster finden, dass nach dem Gipfelerfolg ein selbst gebrautes Bier umso besser schmeckt. Was liegt also näher, als das Bier einfach nach dem Gipfel zu benennen, den man als nächstes erklimmen möchte.

Und wenn man schonmal oben ist, dann gehört standesgemäß ein ordentliches Glas dazu. So entstanden über die Jahre faszinierende Aufnahmen, die nicht nur die Landschaft vor unserer Haustüre, sondern auch ein leckeres blondes oder tiefschwarzes Getränk dazu zeigen.

Livegäste: Uwe Förster, Thomas Pöschmann


Circus Maximus- Das Husarenstück in der Müllerstein-Nordwand
Thorsten Kutschke, Deutsch, 28min

Die Nordwand am Müllerstein - eine 80 Meter hohe Trutzburg inmitten der Schrammsteinkette, eine Wand, um die das sächsische Klettervolk schon seit vielen Jahren ehrfürchtig herumgeschlichen ist. Glatt, abweisend, leicht überhängend. Der Dresdner Spitzenkletterer Robert Leistner versucht die Direttissima, sucht seine Traum-Linie, kämpft um winzigste Tritte und Griffe. Zerschundene Finger, Stürze, ein Griffausbruch an der Schlüsselstelle, fliegende Skyhooks... - doch Robert kommt immer wieder.

Vier Tage lang kämpft er um seine Traum-Route. Bergfilmregisseur Thorsten Kutschke (u.a. MDR-"BIWAK") hat mit seinem Team das vertikale Abenteuer hautnah begleitet. Tag für Tag, Meter für Meter. "Das ist das Schwerste, was ich jemals geklettert bin!" sagt Robert Leistner danach über sein Husarenstück im Schwierigkeitsgrad XIb.

// Trailer anschauen


Veranstaltungstipp

WAHN-SINN - Auf der Suche nach Herzklopfen
Multivisionshow von Robert Leistner


Wir freuen uns, dass wir den Dresdner Spitzenkletterer Robert Leistner für einen Vortrag beim diesjährigen Bergsichten-Festival gewinnen konnten.

Erstmals wird er über seine Abenteuer und seine Motivation berichten.

Termin: 17.11.2019, 12:45 Uhr , Hörsaalzentrum der TU Dresden

// Mehr Infos zum Vortrag


Simply Devil
Franz Müller und Johannes Kürschner, Deutsch, 30 min

Die Abenteuer-Chaoten Günther und Hindrich machen in ihrem dritten "Simplystreich" vor nichts Halt. Diesmal geht es ins Elbsandsteingebirge und dort haben sie es auf ein sächsisches Urgestein im wahrsten Sinne des Wortes abgesehen, den heiligen Grahl des hiesigen Felskletterns.

Ein schwerer Schicksalsschlag zwingt die beiden erneut zum Aufbruch ins Ungewisse. Eine explosive Spurensuche beginnt, die selbst Meisterdedektiv Columbo an die Grenzen seiner Möglichkeiten gebracht hätte. Dabei führt es die beiden Elbtallappen in die düsteren Sandsteinschlüchte, über denen der sächsische Cerro Torre thront.


Doch um diesen zu erreichen, nehmen sie es mit lebendigen Sagen und Mythen auf, die ihnen das Blut in den Adern gefrieren lassen. Haltet euch fest bei der gefährlichsten Expedition seit der Erstbesteigung des Nanga Parbat. Dieses Unternehmen ist einfach teuflisch.

"Das explosivste Bergsportdrama seit Schrei aus Stein" - Deinhold Messmer

"Nicht Oskar verdächtig" - der tourist

"Ein Teufelswerk" - Herner Werzog

"Vertical Limit war gestern"- TV Schielfilm

Livegäste: Franz Müller und Johannes Kürschner

// Trailer anschauen



DVD - BLURAY Tipp
SIMPLY DEVIL
Das jüngste Werk der beiden Comedywirtuosn Günther & Hindrich. Handmade in Sachsen

inkl. SIMPLY DEVIL, OUTTAKES, MAKING OF, - 2 STONED (Mopedroadtrip Doku), uvm. / Laufzeit: ü. 3 Stunden

Preis: 20,00 Euro DVD, 25,00 Euro Bluray

DVD und Bluray können am Veranstaltungswochenende vor Ort erworben werden oder bestellbar unter:
// www.shopsimply.de


Überraschungsfilmclips

Hier ist der Name Programm !!!


07.09.2019, Innenhof, Beginn 20:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr
Eintritt: Vorverkauf: 10 Euro, Abendkasse: 12 Euro / 10 Euro erm.

Tipp Wochenendticket: Vorverkauf 17 Euro, Abendkasse 20 Euro / 17 Euro erm.

Kinder bis 8 Jahre haben in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt. Der Eintrittspreis beinhaltet neben dem Film- und Vortragsprogramm auch Parken, Übernachtung im Zelt und Einlass zum Hofprogramm.



nach oben
 

Anzeige