15. Bergsichten-Festival Dresden | Filmblock Bergsteigen weltweit | 18.11.18
TU Dresden Verkehrsverbund Oberelbe


Filmblock - Bergsteigen weltweit


Sonntag, 18.11.
Falkenstein-Saal

Stirb langsam

Jakob Schweighofer und Simon Platzer, Österreich 2017, 18 min, Englisch mit deutschen Untertiteln

Der Porträtfilm widmet sich dem deutschen Ausnahmealpinisten Michi Wohlleben. Michis Ehrgeiz ist kaum zu bändigen. Er vollbringt eine Spitzenleistung nach der anderen und ist der Intensivität des Bergsteigens voll und ganz verfallen. Bis ihm eines Tages sein Körper nach einer banalen Trainingseinheit Grenzen aufzeigt.


Von einem Moment auf den anderen gerät Michis Welt aus den Fugen. Es scheint fraglich, ob er überhaupt wieder Bergsteigen wird. Der Film beschäftigt sich intensiv mit den Auswirkungen der Droge „Berg“ auf einen jungen, motivierten Kletterer. Es geht um die Höhen und Tiefen eines Extremalpinisten, um die hohen Erwartungen, mit denen sich Michi selbst konfrontiert, um die vielfältigen Anforderungen, die ein Leben als Profi-Bergsteiger mit sich bringt.


Der Film gewährt Einblicke in Michis private Sphäre und sein Gefühlsleben, in die scheinbar ruhigeren Zeiten, in denen er sich auf seine Projekte akribisch vorbereitet, und in die Zeiten, in denen er seine Grenzgänge auslebt. Höhepunkt des Films ist Michis Kampf in der Route „Stirb langsam“ im Wetterstein-Gebirge, eine der härtesten Mixed-Kletterrouten der Welt.

Trailer anschauen

www.whiteroom-productions.com


Neverending Story

Johannes Mair, Alpsolut Moving Pictures, Österreich 2017, 14 min

Auf der Schweizer Seite des Rätikon, an der 7. Kirchlispitze befindet sich eine der berühmtesten Touren von Kletterlegende Beat Kammerlander. Die 420 Meter hohe „Unendliche Geschichte“ war zur Zeit der Erstbegehung 1991 die schwierigste alpine Mehrseilen-Kletterroute der Welt.



Die 11 Seillängen verlangen Schwierigkeiten bis in den Grad 8b+ (UIAA 10+), die zumeist zwischen den Sicherungen geklettert werden musste. Eine Rotpunktwiederholung gelang dem italienischen Ausnahmekletterer Pietro dal Pra. Nun wagt sich eine Frauenseilschaft in die Tour. Barbara Zangerl und Nina Caprez gehören zweifellos zur Kletterelite, haben jede für sich schon Beat Kammerlanders „Silbergeier“ geknackt und sind jetzt gemeinsam unterwegs.

www.alpsolut.com


Die Reise

Johannes Mair, Alpsolut Moving Pictures, Österreich 2017, 9 min, deutsch mit englischen Untertiteln

Diese Reise beginnt mit einer Sehnsucht, der Sehnsucht, es selber zu erleben. Die Filmdoku zeigt Eisklettern in den kanadischen Rocky Mountains auf höchstem Niveau. Der Tiroler Filmemacher Johannes Mair hat in diesem eher lyrischen Film den Unterinntaler Guido Unterwurzacher in den Mittelpunkt gestellt.



Der Extremkletterer geht an die Grenzen des Möglichen, spricht dabei über existenzielle Fragen wie Beziehung, Verantwortung und Freiheit. Reisen heißt für ihn wachsen, einem unbekannten Teil von sich begegnen, als ein Mensch fortgehen und als ein neuer zurückkommen. „Du kannst Dich nicht verstecken, die Uhr tickt und Du musst raus und es selber erleben.“

www.alpsolut.com


Notes from the Wall

Siebe Vanhee und Guillaume Lion, Belgien 2017, 34 min, Englisch mit deutschen Untertiteln

Klettern und Leben in einer 1200 Meter hohen, senkrechten Wand: 19 Tage sind die Belgier Nicolas Favresse, Sean Villanueva O‘Driscoll und Siebe Vanhee in der Ostseite der Torres del Paine in Patagonien unterwegs. „El Regalo de Mwono“ heißt die Route, sie gehört zu dem Schwierigsten, was die Region zu bieten hat und ist alles andere als ein Spaziergang.


Die Herren klettern unter widrigsten Bedingungen, das Wetter ist rau, der Felsen brüchig, die Stürze weit. Doch die Belgier setzen einmal mehr alles auf eine Karte, lassen sich den Spaß am Klettern und ihrer Musik nicht nehmen.


Dieser Film zeigt Big- Wall-Klettern jenseits jeglicher Romatik, haarsträubend, wild, ungemütlich und gerade deshalb sehenswert - „Big Wall unmasked“ sozusagen.

Trailer anschauen


Sonntag, 18.11.18, 17:15 Uhr
Ort: Falkenstein-Saal
Vorverkauf: 7 Euro
Tageskasse: 8/7 Euro





334

Tage bis zu den 16. Bergsichten



3 Bergsichtenfreunde online



Hauptsponsoren

schulz aktiv reisen
Sellwerk vom SachsenVerlag Feldschlößchen - Freu Dich drauf. Mandala - Boulderhalle Dresden

Festivalpartner

So geht sächsisch. Ostsächsische Sparkasse Dresden Globetrotter Ausrüstung Ocun Sparkassenversicherung Sachsen S-Mobil Agentur Robert Weber Packrafting Store Dachsteiger Aktiv Zentrum Bad Schandau Paradopia Gleitschirmschule

Medienpartner

SZ Online Dresdner Kulturmagazin 

Merchandising

Bestellen Sie einfach telefonisch oder per Mail. Bei Bedarf können Sie in unserer Dresdner Filiale Ihre Bestellung probieren und abholen.