Mit freundlicher Unterstützung durch


schulz aktiv reisen
 
Feldschlößche - Freu Dich drauf.
 
Ostsächsische Sparkasse Dresden

Film- und Vortragsprogramm 5. Sommer - Bergsichten

Film- und Vortragsprogramm Freitag 02.09.2016
Beginn 20:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr


Spirit of the Namib - a journey in a beautiful desert
Stephan Messner, Deutschland 2016

Der Zeitrafferfilm führt uns in die Weiten der Namibwüste. Nachdem der Sternenglanz der Nacht verblasst ist, sorgt die aufgehende Sonne für einen goldenen Tagesanbruch in den Bergen am Spreetshoogte Pass. Wir fliegen über die weiten Ebenen der Vornamib, erkunden steile Berge, besuchen die Sanddünen des Sossusvlei, durchwandern den Sesriem Canyon. Weiter geht es über den Kusieb Canyon in die verwunschene Landschaft des Tsondab Valley.


Macht euch bereit auf eine spannende Reise und lasst euch von der Landschaft verzaubern...

// www.skyimages.de


Burning Mountains
Johannes Mair, Alpsolut Moving Pictures, Österreich 2015

Mountain Biking Extrem: Begleitet die Vertrider auf ihrem unkonventionellen Trip in die entlegensten Bergregionen Namibias. Ein grenzenloses, extrem raues Land mit surrealen Felsformationen.


Drei Mountainbiker aus Österreich, Alex, Sylvia und Lars, brechen auf, um den Granit der "Burning Mountains" von Namibia´s Brandbergmassiv und Spitzkoppe, nach fahrbaren Wegen abzusuchen.


Nicht wissend, was sie dort erwartet, sind die Vertriders gespannt, ob ihr Style des Mountainbikens auch in einer solch fremden Umgebung, wie den "Burning Mountains" Namibia´s umsetzbar ist.

Sei eingestellt auf ein Mountainbike-Abenteuer in unbekanntem Gelände, einer Geschichte von Härte, Triumph und einer der steilsten jemals gefahrenen Mountainbikestrecken.


// www.alpsolut.com


Magische Momente in der Sächsischen Schweiz - Premiere
Eine Livevortrag von Matthias Menge und Rico Richter, ca. 30 min.

Die beiden in der Sächsischen Schweiz lebenden Hobbyfotografen hat ein glücklicher Zufall zusammengeführt. Beim Fotografieren können sie den Alltagsstress hinter sich lassen und eins mit der Natur sein. Egal ob Hagel, Regen oder Schnee ob frühmorgens zum Sonnenaufgang oder spätabends zum Sonnenuntergang - sie gehen raus und fotografieren.

In ihrem, extra für diesen Abend zusammengestellten Vortrag, erzählen sie davon wie aufwändig es ist, ein paar schöne Augenblicke einzufangen und geben einen Einblick in ihre Tätigkeit hinter der Kamera was oft sehr lustig ist. Das die Schönheit des Elbsandsteingebirges einmalig ist zeigen sie in ihren Bildern.

// www.elbsandstein-bilder.de
//
www.mmengefotografie.de


Artistik an der Brosinnadel
Horst Mempel, Deutschland 1994

Vor 30 Jahren wurde die Route "Ikarus" an der Brosinnadel von Christian Günther erstbegangen.
In "Artistik an der Brosinnadel" erleben wir 1994 den damals 26-jährigen Spitzenkletterer Alexander Adler in der Nordwand der 80m hohen Brosinnadel an dieser berühmt-berüchtigten und auch lange Zeit umstrittenen Route.

Eingestuft ist diese Klettertour heute mit Xc (RP XIb). Sie hat elf Ringe und gilt auch heute noch als eine der schwierigsten Routen in der Sächsischen Schweiz.

 


31 auf einen Streich - Kletterverrückt am Pfaffenstein
Bettina Wobst und Frank Meutzner, Deutschland 2010

Der Streifen dokumentiert ein ehrgeiziges "Alle Gipfel an einem Tag"- Projekt junger Kletterer am Pfaffenstein. Gute Vorbereitung und klettertechnisches Können führen zu einem erstaunlichen Ergebnis.


Onetekan - The Lost Island
M-Line und Mischfabrik, Österrreich 2015


Es sollte eine Reise zu einer der schönsten und faszinierendsten Inseln der Welt werden. Es wurde das härteste und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens.

Irgendwo am pazifischen Feuerring zwischen Kamchatka und Hokkaido, inmitten einer der stürmischsten und kältesten Meeresregionen der Erde liegt die Kurilen Insel Onekotan. Sie ist wunderschön anzusehen, mit ihrem beinahe kreisrunden Kaldera-See, der wiederum einen perfekt geformten Vulkan in seiner Mitte hat. Eine Insel in der Insel sozusagen. So faszinierend, dass Matthias Mayr und Matthias Haunholder, zwei der erfolgreichsten Freeride-Profis Österreichs, 2014 den Entschluss fassten, dort Ski zu fahren, alle Schwierigkeiten die sich entgegenstellen könnten, in Kauf nehmend.

Die Tatsache, dass die Insel unbewohnt ist, noch nie mit Skiern betreten wurde und fast unmöglich zu erreichen ist, war ein Nebeneffekt den die jungen Männer akzeptierten aber zunächst weder als Herausforderung noch als Problem sahen. Die Planung dauerte mehr als ein Jahr und mehr und mehr wurde klar, warum die Insel trotz ihrer Schönheit nur selten Besuch bekommt. 500 Kilometer von der einzig nennenswerten Stadt Kamchatkas, Petropavlovsk entfernt, gibt es einzig die Möglichkeit per Schiff diese Insel zu erreichen. Der Pazifik hat zur geplanten Reisezeit ein Grad, Treibeis und es gibt ein Fahrverbot für alle Schiffe unter 20 Meter Länge. Alleine ein Schiff zu finden, das die Reise nach Onekotan durchführen will, wurde zur eigenen Mission


// www.matthiasmayr.com
02.09.2016, Innenhof, Beginn 20:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr
Eintritt: Vorverkauf: 8 Euro, Abendkasse: 10 Euro / 8 Euro erm.

Tipp Wochenendticket: Vorverkauf 15 Euro, Abendkasse 17 Euro / 15 Euro erm

Kinder bis 8 Jahre haben in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt. Der Eintrittspreis beinhaltet neben dem Film- und Vortragsprogramm auch Parken, Übernachtung im Zelt und Einlass zum Hofprogramm.



nach oben
   


Film- und Vortragsprogramm Sonnabend 03.09.2016
Beginn 20:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr

Western Balkan - A Journey Into Paradise
Stephan Messner, Deutschland 2015

Es ist eine Zeitraffer-Reise durch einige der landschaftlichen Traumziele des westlichen Balkan.
In luftigen Höhen geht es über die bezaubernden Seenlandschaften mit tausenden Wasserfällen im kroatischen Nationalpark Plitvicer Seen zur wieder aufgebaute historische Altstadt von Mostar in Bosnien/ Herzegowina.


Dann geht es entlang der tiefen Schluchten von Tara und Piva in Montenegro, weiter zu den einsamen Tälern der Albanischen Alpen bis hin zur wunderschönen albanischen Küste an Adria und Ionischen Meer.

// www.skyimages.de


Albanien- Europas letztes Geheimnis
Livevortrag von Andreas Otto, ca. 30 min.

Im Norden locken hohe Berge, im Süden das mediterrane Flair und dazwischen eine kunterbunte Mischung aus gastfreundlichen Menschen, faszinierender Natur und spannender Geschichte. Lange war Albanien ein weißer Fleck auf der Landkarte.


Die kleine Reisereportage zeigt nicht nur die Schönheiten des kleinen Balkanstaates, sondern räumt auch mit so manchem Vorurteil auf.


Go big or go home! - Die Suche nach der perfekten Welle
Olaf Obsommer, Deutschland 2016

Ein Kajak-Freestyle Abenteuer mit dem Weltmeister Nick Troutman aus Kanada, Mathieu Dumoulin (zweifacher Europameister) aus Frankreich, Gerd Serrasolses aus Spanien und Peter Csonka (zweifacher Europameister und dreifacher Vizeweltmeister) aus der Slowakei. .


Das Team reist auf der Suche nach der perfekten Welle um die ganze Welt. Ihre Ziele sind Uganda, die Gezeitenwelle Skookumchuck in Britisch Columbia und die Monsterwellen im Norden von Quebec

// www.big-o-productions.com


Sea of Rock - Mit dem Rad durch das Steinerne Meer
Sebastian Doerk, Schweiz 2012

Harald Philipp, Bike-Bergsteiger und Stargast beim diesjährigen Bergsichten-Festival hat sich zusammen mit Trial-Weltmeister Tom Öhler in die Berchtesgadener Alpen begeben. Karstige Formationen prägen dort das Steinerne Meer (engl. Sea of Rock), für Wanderer eine Herausforderung, für Mountainbiker kaum machbar.


Vor 40 Jahren versuchten zwei Österreicher die Abfahrt aber scheiterten schon auf den ersten Metern. Harald und Tom folgen ihren Spuren, kommen mit den Bikeveteranen ins Gespräch und letztendlich gelingt ihnen, die durch die scharfen Kanten und Risse geprägte, extrem schwierige Befahrung.

Hinweis: Harald Philipp ist dieses Jahr Stargast beim 13. Bergsichten-Festival. Am Sonnabend Abend präsentiert er seine beeindruckende Show "Flow - Leidenschaft Mountainbike".

// www.summitride.com


3 Nasen am Limit
Thomas Johne, Deutschland 2007

Der Film nimmt uns mit auf eine Reise der drei kletterwütigen Sachsen Thomas Johne, Konrad Schlenkrich und Livio Urban in die USA.


Im Indian Creek, das vielleicht beste Rissrevier der Welt, lernen sie ihre Risslektionen. Als "Türmchenkletterer" zieht es sie dann in den Canyonlands Nationalpark, um dem Moser Tower aufs Haupt zu steigen. Am El Capitain im Yosemite durchsteigen sie zum Abschluss die legendäre Route "The Nose".


Sächsische Delikatessen
Alex Hanicke & Felix Bähr, Deutschland 2015

Die Chefköche Jörg Brutscher und Peter Brunnert empfehlen.
Vorspeise: herzhaft-sächsischer Schindekamin, garniert mit lecker brüchigen Knuspergriffchen.

Hauptgang: mit frischem Heidekraut verfeinerte Rollreibung an jungen Birken.

Nachtisch: hausgemachter Schulterriss oder pikant-knusprige Ausstiegswand (garantiert ohne Schlingen und andere Zusatzstoffe).

Beim Geschmack scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Was andere als ekelhaft ablehnen, stellt für eine Handvoll sächsischer Kletterer eine ganz besondere Delikatesse dar.


Besonders ungängige, brüchige, zugewachsene und am besten noch ungesicherte Kletterwege mit hohem Schindefaktor und Verkeimungsgrad. Kurzum: Wege, die auf der sächsischen Kotzbrockenliste" stehen. Jörg ist einer der wenigen Kletterer, der nicht nur Gefallen an solchen Aufstiegen gefunden hat, sondern diese auch noch sammelt. Der Film begleitet ihn und Buchautor Peter an einem etwas ungewöhnlichen Klettertag...


Simply Clever
Franz Müller & Johannes Kürschner

Hindrich und Günther, die zwei moped- und skibegeisterten Dresdner, welche der deutschen Sprache so schöne Worte wie "fluktual" und "spielentscheidend" wiedergaben sind mittlerweile sehr bekannt und auf Festivals weltweit zu Gast. "Simply Clever" gilt als das erfolgreiche Erstlingswerk mit vielen Auszeichnungen, das sie bekannt machte.


"Günther ist ein ehemaliger DDR-Bürger und möchte Freeskiing ausprobieren. Doch er besteht auf die gute DDR Qualität und motzt mit seinem Kumpel Hindrich DDR-Ski auf. Am Hang wird die Euphorie jedoch schnell getrübt." Der Ankündigungstext klingt eher trocken. Die Realität sind dann ganz anders aus.


Die Darsteller Franz Müller und Johannes Kürschner liefern hier allerfeinste Comedy ab und überzeugen auf ganzer Linie. Und da nicht alle hier im Lande das Ostdeutsch beherschen, spendieren sie auch gleich zwei Untertitel. Das Zwerchfell wird gefordert.

Der Folgefilm "Simply Worst" hat schon zahlreiche Preise bekommen und wird beim diesjährigen Bergsichten-Festival in Dresden aufgeführt.




Überraschungsgast


Humorvolles zu später Stunde



03.09.2016, Innenhof, Beginn 20:00 Uhr, Einlaß ab 18:00 Uhr
Eintritt: Vorverkauf: 8 Euro, Abendkasse: 10 Euro / 8 Euro erm.

Tipp Wochenendticket: Vorverkauf 15 Euro, Abendkasse 17 Euro / 15 Euro erm.

Kinder bis 8 Jahre haben in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt. Der Eintrittspreis beinhaltet neben dem Film- und Vortragsprogramm auch Parken, Übernachtung im Zelt und Einlass zum Hofprogramm.



nach oben
 

Anzeige