Hauptsponsoren


SachsenVerlag
 
schulz aktiv reisen
 
Feldschlößche - Freu Dich drauf.
 
Ostsächsische Sparkasse Dresden
 

Festivalpartner


Globetrotter Ausrüstung
 
 
 
Paradopia Gleitschirmschule Sachsen
 
Paradopia GleitsFoto Wolf Dresden - Seit 1939  - Dresden ältestes Fotofachgeschäft
 

Medienpartner

 
DRESDNER Kulturmagazin
 
DRESDNER Kulturmagazin
 

Herzlich Willkommen

Anzeige



Bergsichten-Termine 2014
Bergsichten-Spezial beim Elbsandsteinbouldercup :: 11. Juli 2014 - Bad Schandau
Eröffnungsvortrag mit Beat Kammerlander "Leben in der Senkrechten" Mehr

Boulderspaß für Jedermann und Open Air Bergfilmnacht :: 02. August - Bad Schandau
NEU
- Open Air - Bergfilmnacht an der Elbe in Bad Schandau wegen Fußball-WM vom 12. Juli auf den 2. August verlegt
Mehr

3. Sommer-Bergsichten :: 05.-06. September 2014 - Porschdorf/Sächische Schweiz
Das Outdoorevent des Bergsichten-Festivals in der Sächsischen Schweiz mit
Livevorträgen, Filmaufführungen, Aktiv- und Abenteuerprogramm, Lagerfeuer, Zelten u.v.m. Mehr

11. Bergsichten-Festival 14.-16.11.2014
Specialguests: Ines Papert, Oswald Oelz, Hansjörg Auer, Peter Brunnert, Martin Krauß




Bergsichten-News 2014

Aktuelles Infos von den Stargästen, Fotos, Videoclips, Storys gibts auch auf unserer Facebook-Seite.



Programm der Open-Air Bergfilmnacht an der Elbe steht- vom 17.07.14

Bereits zum 6. Mal findet am 2. August, 21:00 Uhr das Bergfilm Open-Air in Bad Schandau statt und erfreut sich großer Beliebtheit. Das Programm 2014:

„Die Sächsische Schweiz im Zeitraffer“ von Sven Zickler

„Die Erstbesteigung des Falkensteins“ – Eine historische Nachstellung von Bettina Wobst und Frank Meutzner

„Fantastische Linien“ – Klettern in der Sächsischen Schweiz von Felix Bähr und Alex Hanicke

„Ines Papert - Erstbesteigung des Likhu Chuli in Nepal“ von Franz Walther und Hans Hornberger

„Place of Happiness“ – Klettern in Brasilien von Franz Walter

„Ballooning over Everest“ – Der spektakuläre Abenteuerfilm von Leo Dickinson

DER EINTRITT IST FREI!
!!! BEI SCHLECHTEM WETTER findet die Veranstaltung im Saal des "Haus des Gastes", Am Markt 12, in Bad Schandau statt. !!!

Mehr Infos und Fotos zu den Filmen Hier


Beat Kammerlander klettert extrem schwere Route -
vom 03.07.14
Stargast beim diesjährigen Bergsichten-Spezial in Bad Schandau ist Beat Kammerlander. Vor ein paar Tagen vollendete er extrem schwere Route an der Bürsner Platte in Vorarlberg. Gerade wurde das Video dazu veröffentlicht. Zum Video


Kartenvorverkauf für Vortrag Beat Kammerlander startet am 12. Mai
vom 24.3.14

Im letzten Jahr musste nach den Hochwasserschäden in Bad Schandau die Multivisionsshow "Leben in der Senkrechten" leider abgesagt werden. Wir freuen uns, das Beat Kammerlander jetzt erneut zugesagt hat und seinen Vortrag im Rahmen des Elbsandsteinbouldercups 2014 zeigt.
Mehr Infos


 


Onlineshop jetzt als Reservierungsshop vom 04.03.14

Wie angekündigt wurde der Vorverkauf für den Vortrag "Cerro Torre - Der unmögliche Berg" im Onlineshop beendet. Bis zum 7.3.14 12:00 Uhr besteht jetzt noch die Möglichkeit im Onlineshop Tickets zu reservieren. Mehr Infos
Bergsichten-Newsletter vom 20.2.14

Wer sich noch nicht im Rahmen der Ticket-Onlinebestellung für den 3-4 mal im Jahr erscheinenden Newsletter registriert hat, kann sich nun auch direkt anmelden. Der erste Newsletter wird Anfang März versendet. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur An- und Abmeldung einfach auf den Newsletter-Button oder HIER klicken.


Kartenvorverkauf für Vortrag Cerro Torre startet am 10. Januar vom 8.1.14

Im Rahmen der Messe "abenteuer outdoor" präsentiert das Festival ein Bergsichten-Spezial am 8. und 9.März Filme zum Thema "Abenteuer weltweit" und anläßlich des 150 jährigen Kletterjubiläums in der Sächsischen Schweiz, zur Thematik "Klettern in der Sächsischen Schweiz".
Mehr Infos

Am Samstag, den 8.März 19:00 Uhr wird der beim 10.Bergsichten-Festival im Vorverkauf ausverkaufte Veranstaltung Patagonien Spezial mit dem Vortrag "Cerro Torre - Der unmögliche Berg" von Uwe Daniel und Falk Liebstein noch einmal gezeigt. Der Kartenvorverkauf dafür startet im Onlineshop am 10. Januar und an den anderen Vorverkaufsstellen am 13.Januar.
Mehr Infos

 



Wir wünschen allen Bergsichten-Freunden einen guten Start ins neue Jahr und schöne Bergsichten 2014.
Frank Meutzner und das Bergsichtenteam





Rückblick Bergsichten 2013

Festivalimpressionen online vom 26. November

Fotografische Impressionen vom Bergsichten-Festival 2013 sind jetzt auf einer Sonderseite online.

Zu den Bildern




Großartiger Wettbewerb der Kurzbeiträge vom 25. November

Der Wettbewerb der Kurzbeträge war wieder eins der Festivalhighlights. Die Ergebnisse:

1. Platz: "In 80 Tagen mit dem Fahrrad durch Ostafrika" von Anja Müller und Conny Bößert - 412 Stimmen

2. Platz: "Kompass auf Nord" von Tobias Krug -118 Stimmen

3. Platz: "Zwischen den Bergen Nepals" von Walter Schwab - 112 Stimmen

4. Platz: "El Corazon - 1000 Meter Granit" von Tobias Wolf - 102 Stimmen

5. Platz: "Nationalpark Gesäuse - Wilde Natur im Kletterreich" von Andreas Hollinger - 100 Stimmen

Alexander Huber loste Gewinner aus vom 18. November

Die Gewinner des großen Zuschauergewinnspiels mit Preisen im Wert von über 9300 Euro wurden durch Alexander Huber ausgelost. Wer gewonnen hat kann man auf der Gewinnspielseite nachlesen. Allen Gewinnern gratulieren wir ganz herzlich.



Rückblick Bergsichten 2012

Wettbewerb der Kurzbeiträge - Die Ergebnisse

Platz 1 mit 281 Stimmen - "Allein 26.000 km mit dem Fahrrad von Alaska nach Feuerland"
(und damit Gesamtvortrag beim Festival 2013)

Platz 2 mit 193 Stimmen - "Schwedisch Lappland - Wildnis im Norden Europas"
(und damit Gesamtvortrag in der Globetrotterfiliale Dresden)

Platz 3 mit 140 Stimmen - "Beyond Limits - Erstbesteigung im Karakorum"

Platz 4 mit 95 Stimmen - "7andessummits+ - Eine Reise entlang den höchsten Andengipfeln"

Platz 5 mit 74 Stimmen - "Seven Summits der Alpen"





Tag 0 im Rückblick – Donnerstag, 15.11.2012
von Sabine Wiegand

Es ist Donnerstagabend an der TU Dresden. Einige Studenten, mit Latte-Macchiato-Bechern in der Hand, verlassen langsam die Hörsäle. Ein untypischer Tag für den ersten Vortrag des großen Bergsichten-Festivals in Dresden. Denn Start war bisher stets ein Freitag. In diesem Jahr haben sich Höhenbergsteiger Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dumowitz als Referenten für diesen Tag angekündigt. Binnen dreier Stunden war die Veranstaltung ausverkauft. Trotz des vollen Terminkalenders der Sportler konnten sie einen zweiten Vortragstermin möglich machen - den Donnerstag, 15. November - ebenfalls nahezu ausverkauft. Sympathisch kommen sie daher - Gerlinde und Ralf. Gerlinde ist eine der erfolgreichsten Bergsteigerinnen der Welt. Zusammen mit ihrem Lebenspartner, Ralf Dujmovits, hat sie im vergangenen Jahr mit dem K2 ihren 14. Achttausender - ohne Zuhilfenahme von zusätzlichem Sauerstoff - bestiegen. Zuvor gelang dies bereits ihrem Ehemann Ralf Dujmovits, als erstem Deutschen ...
Über diese spektakulären Abenteuer, die vergangene Expedition zum K2 und Einblicke ins vorbereitende Training berichten die beiden Bergsteiger. "Man ist irgendwie auf gleicher Wellenlänge mit den beiden und ist sehr gefesselt von den Abenteuern in der Eiseskälte", so ein begeisterter Besucher. Und richtig, es menschelt, zwischen Vortragenden und Zuhörern. Sie sind auf dem Boden geblieben - Gerlinde und Ralf - und werden nicht müde zu erzählen, wie sehr sie sich freuen, endlich wieder einmal im schönen Dresden zu Gast sein zu dürfen.
Morgen - am Freitag, da wird ihr eigentlicher Vortrag stattfinden. Ausverkauft - natürlich.
Bis dahin bleibt aber ein wenig Zeit. Zeit, die die beide nutzen werden, um erstmalig im Elbsandstein klettern zu gehen. Berg heil!


Tag 1 im Rückblick - Freitag, 16.11.2012 von Sabine Wiegand

Endlich ist es soweit und das Bergsichten-Festival 2012 wird heute offiziell eröffnet werden. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren; Stände werden errichtet; es riecht nach nepalesischen Gewürzen und irgendwie auch nach weiter Welt. Und irgendwie ist da ja auch etwas dran; denn Vorträge, Filme und Bilder aus aller Herren Länder erwarten die Besucher. Berühmtheiten wie Kurt Diemberger, Heinz Zak und Leo Dickinson werden dabei sein und von Erlebnissen unterwegs berichten. Die Stimmung ist erwartungsvoll und bunt. Schon am frühen Abend - lange vor Veranstaltungsbeginn - spazieren die ersten Besucher über das Gelände; informieren sich über Equipment, spannende Reiseangebote, probieren Spezialitäten aus der weiten Welt und der Heimat, treffen alte Freunde und Bekannte ...
Mittlerweile ist das Bergsichten-Festival nicht nur das größte seiner Art in Deutschland - es ist auch zu einem beliebten Treffpunkt für Berg-, Sport- und Naturliebhaber geworden.
Das Wochenende im November - ein guter Grund, Dresden zu besuchen.
Zur Eröffnung um 19:30 Uhr sind alle Plätze des Hörsaals belegt. Festivalorganisator Frank Meutzner gibt den Startschuss für das 9. Bergsichten-Festival. Ein zweites Mal während dieses Festivals treten Gerlinde und Ralf auf die Bühne...Applaus von 1000 Menschen. Beeindruckt lauschen sie den Abenteuern. "Eindrucksvoll!", "Toll!", "So eine Leistung", ...
Stimmen wie diese überall. Selbst nach Ende des Vortrags gehen die Besucher nicht sofort. Lange noch wird gesprochen über das eben Gesehene, werden Verabredungen für die nächsten Veranstaltungstage getroffen.

Zum Öffner der Galerie bitte auf die Bilder klicken.

F R E I T A G _ 1

F R E I T A G _ 2

F R E I T A G _ 3



Tag 2 im Rückblick - Sonnabend, 17.11.2012 von Sabine Wiegand

Sowohl von Besuchern, als auch vom Organisator, den Ausstellern und den vielen Helfern wurde dem zweiten Tag der diesjährigen Bergsichten wohl am meisten entgegengefiebert: Gleich zwei der Veranstaltungen waren schon im Vorfeld ausverkauft. Karten für den Vortrag von Heinz Zak und den Filmblock "Sächsische Schweiz" wurden heiß gehandelt. Und so füllte sich das Gelände der TU schon am frühen Morgen, mit Gästen, die versuchten, noch Karten zu ergattern.
"Eine Legende zu Besuch in Dresden - hätte nicht gedacht, ihn noch einmal live zu erleben. Großartig!", so Stimmen nach dem Vortrag. Diemberger zu Gast im schönen Dresden, eine Bergsteigerlegende, die - wohlgemerkt - noch nie das Elbsandsteingebirge gesehen hat.
Ein Vorsatz für morgen - denn tagsüber wird Zeit sein; Kurt Diembergers Sonntagsvortrag findet erst am Abend statt. Herzlich Willkommen, lieber Kurt, in der Sächsischen Schweiz!
Skifahren extrem folgte im Filmblockprogramm. "Verrückte Jungs und Mädels unterwegs in Schnee und Eis!" Mehr als eine Stunde vor Beginn des, ebenfalls schon im Vorfeld heiß erwarteten Beitrages: Sächsische Berggeschichten von Heinz Lothar Stutte, Horst Mempel u.a.. Die Gänge waren voller Menschen - die Dresdner lieben Ihr Gebirge eben! Als dann gegen 19 Uhr Bergsteiger und Fotograf Heinz Zak auf dem Areal gesichtet wurde, war die Aufregung groß - ein weiteres Highlight des Bergsichtenfestivals. "Total sympathisch! Ohne Seil auf scharfen Graten, blutverschmiert nach Steinschlag und trotzdem gehts weiter nach oben!". So die Besucherstimmen. Lacher gab es viel beim Vortrag, was nicht zuletzt am besonderen Dialekt des Referenten lag. "Baßt hoats!"

Zum Öffner der Galerie bitte auf die Bilder klicken.

S O N N A B E N D _ 1

S O N N A B E N D _ 2

S O N N A B E N D _ 3



Tag 3 im Rückblick - Sonntag, 18.11.2012 von Sabine Wiegand

Jedermann kann sich bewerben für den Wettbewerb der Kurzbeiträge. Fünf Bewerber, die spannende Geschichten von hohen Bergen und wilden Abenteuern aus aller Welt mitbringen, wählt eine Jury im Vorfeld aus. Einer der Vortragenden wird von den Zuschauern der Veranstaltung als Sieger ausgewählt - dieser wird dann im nächsten Jahr seinen vollständigen 90-Minuten-Vortrag halten. Gewonnen hat Peter Feige. "Nicht nur Multivision oder andere hohe Künste der Vortragstechnik zählen; wir fanden ganz einfach die Geschichten, die lockere, natürliche Art des Vortragens und den sympathischen Vortragenden selbst super", so ein Besucherpärchen.

Die beiden - den Bergsichten lange bekannten Abenteurern - Ilka Sohr und Thorsten Roder - präsentierten am Nachmittag ihren Vortrag "Bolivien spezial". Mit ihrem Projekt Regenzeit e.V. helfen sie Menschen und Tieren vor Ort und begeistern hierzulande die Besucher ihrer Vorträge. Die beiden sind zwar mittlerweile in der Sächsischen Schweiz sesshaft geworden. Bei ihnen auf dem Aktivhof in Porschdorf finden auch einmal im Jahr die Sommer-Bergsichten statt. Einmal im Jahr ruft aber stets die zweite Heimat Bolivien. "Herrlich, diese Begeisterung und dieses Engagement", so Stimmen aus dem Publikum.

Wer sich im Gebiet des Kletterns in der Sächsischen Schweiz auskennt, für den war besonders - eingebettet im Filmblock "Klettern Extrem" - der Beitrag "Circus Maximus" spannend. Thomas Türpe und Helmut Schulze hinter der Kamera, Thorsten Kutschke von Biwak moderierend und Ausnahmekletterer Robert Leistner VOR der Kamera....Robert hat in diesem Jahr die wohl schwerste Kletterroute in Sachsen und vielleicht weltweit eingerichtet: am Müllerstein. 80 Meter nahezu glatter Feld, senkrecht und ein wenig überhängend. Schweiß, Spaß und Klettersport der feinsten Art begeisterte das ausverkaufte Auditorium! "Wenn die Fingerkuppen noch in die Struktur des Felsens hineinpassen - dann geht's schon", - O-Ton Robert Leistner! Welch Leistung! Herzlichen Glückwunsch.

Nach dem Geheimtipp-Beitrag von Leo Dickinson, Abenteurer und Kameramann, trat Berglegende Kurt Diemberger auf die Bühne. Der 80jährige Alpinist zog die Zuhörer in seinen Bann. Geschichten aus seiner Jugend, vom ersten Berg, den ersten Klettererlebnissen, Geschichten aus dem Leben des Bergsteigers...immer mehr fiel dem Vortragenden ein. "Im Alter kommt man dann und wann ins Schwafeln", so seine "Entschuldigung", wenn er wieder einmal zu sehr und weit vom Thema abkam. Zehn kleine Filmbeiträge baute Diemberger in seinen ohnehin schon hoch interessanten Beitrag ein. Frei gesprochen, mit nur einem kleinen Spickzettel bewaffnet. Hochachtung! Es war spannend - von der ersten bis zur letzten Minute.

Spät in der Nacht gingen dann die 9. Bergsichten zu Ende. Wir freuen uns auf die zehnten im nächsten Jahr, mit Gästen wie Alexander Huber, Stefan Glowacz und der Extremkletterin Lynn Hill aus Amerika.

Zum Öffner der Galerie bitte auf die Bilder klicken.

S O N N T A G _ 1

S O N N T A G _ 2

S O N N T A G _ 3




Der Bergsichten-Song von Schlappseil

Dresdens Bergsteigerband Schlappseil, bekannt durch den berühmten Schlappseilfasching, kreierte einen eigenen Song für das Festival. Dies ist ein Mitschnitt von der Uraufführung beim 9. Bergsichten-Festival am 17.11.2012 in Dresden. Zum Videoclip

 



Anzeige